Quality Assurance Framework

Das Belieforama ‘Quality Assurance Framework’ bestimmt eine Reihe von Mechanismen, um sicherzustellen, dass die Ziele der Belieforama ‘ Community of Practice’, des ‘Religious Diversity and Anti-Discrimination’ Trainingsprogramms und der thematischen Trainingseinheiten am besten erreicht werden.

Insbesondere sind die Ziele des ‘Quality Assurance Frameworks’:

  • Eine langfristige positive Auswirkung auf die Fragen der Vielfalt der Weltanschauungen und Religionen zu haben
  • Bildungsprozesse und Materialien durch kreative Zusammenarbeit anzubieten
  • Engagement, Handeln und Überlegung auf persönlicher, organisatorischer und sozialer Ebene zu inspirieren.

Engagement, Handeln und Überlegung auf persönlicher, organisatorischer und sozialer Ebene zu inspirieren

  • Unseren Zweck
  • Unsere Prozesse
  • Unsere Programme
  • Unsere Struktur

Belieforama versichert die Qualität ihrer Programme durch Prozesse, die teilnehmerorientiert in Bezug auf die Methodologie sind und die Vielfalt respektieren. Wir sind klar über unsere Erwartungen und verantwortlich für unsere Verpflichtungen. Unsere Arbeit basiert sich auf den Grundsatz der Gegenseitigkeit unter den Mitgliedern der ‘Community of Practice’.

Einer der Eckpfeiler des ‘Quality Assurance Framework’ ist ein innerer Anerkennungsprozess [LINK], wodurch die Trainer als Einzelpersonen betrachtet sind, die außerordentlich kompetent sind und sich für die soziale Auswirkung durch hochwertige ‘Religious Diversity and Anti-Discrimination’ Trainingsprogramme engagieren. Sie sind aktive Mitglieder in der ‘Community of Practice’ und beachten die Mechanismen, die das ‘Quality Assurance Framework’ enthält.